Spielberichte 2015/2016

Wiedersehen macht Freude

Auch in diesem Jahr haben die Männer des SVN den Kreispokaltitel verteidigt. Zum Finalspieltag reisten wir am vergangenen Freitag wieder einmal ins weit entfernte Caveritz. Zuvor hatten wir in der 2. Pokalrunde mit zwei 2:1-Siegen gegen VC Riesa und VCC Cavertitz das Halbfinale erreicht.

Das erste Halbfinale trugen der VF Ethos Riesa und Gastgeber VCC Cavertitz aus. Nachdem Cavertitz zunächst recht souverän mit 1:0 in Führung gegangen war, kamen die Riesaer ab dem zweiten Satz immer besser ins Spiel. Letztlich hatten die Riesaer im Tie-Break die Nase vorn während die Cavertitzer in eigener Halle das Nachsehen hatten. 

Im zweiten Halbfinale trat der SVN gegen SV Traktor Naundorf an. Mit neuen Trikots, voller Bank und trommelnder Unterstützung starteten wir in Stammformation gut ins Spiel. Naundorf hatte mit Startproblemen zu kämpfen. Der SVN spielte souverän auf und sicherte sich vor allem durch druckvolle Aufschläge den ersten Satz. Trotzdem die Naundorfer im zweiten Satz etwas besser ins Spiel fand, behielt Nünchritz das Heft des Handelns in der Hand und gewann auch diesen.

Das Finale gegen den VF Ethos Riesa stand also fest und nach kurzer Pause ging es auch schon los. Auch gegen Ethos startete der SVN besser ins Spiel und hatte schon zu Beginn einen Vorsprung erspielt. Nünchritz punktete immer wieder mit harten Angriffen, Ethos war vor allem in Aufschlägen und Abwehr stark. Der Vorsprung vom Beginn des Satzes reichte aber um den Satzgewinn zu holen. Im zweiten Satz war das Spiel zunächst ausgeglichen ehe Ethos durch eine starken Aufschlagserie gleich vier Punkte vorn lag. Trotz Auszeiten reichte die Aufholjagd zum Satzende nicht mehr um den Tie-Break noch abzuwenden. 
Im Tie-break war es zunächst wieder ein ausgeglichenes Spiel. Beim Seitenwechsel führte Ethos mit 8:7. Dann folgte ein Bruch im Nünchritzer Spiel und Ethos zog auf 11:8 davon. Nochmals musste eine Auszeit her um wieder ins Spiel zu finden. Mit starken Aufschlägen und gleich drei Blockpunkten kam der SVN eindrucksvoll zurück und siegte schlussendlich noch mit 15:12. Damit geht der Pokaltitel schon zum dritten Mal in Folge nach Nünchritz - Natürlich wurde der Pokalsieg noch bis in die Nacht gefeiert, wiedersehen macht schließlich Freude 

Nun noch ein kurzer Rückblick auf das Ende der vergangenen Liga-Saison: Nachdem Nünchritz bei nur noch zwei ausstehenden Spieltagen noch Spitzenreiter der Liga war, folgten zuletzt gleich 4 Niederlagen. Dabei war die äußerst knappe 2:1 Niederlage gegen Gastgeber SV Traktor Naundorf am letzten Spieltag bis nachts um 0:30 Uhr noch das beste Spiel. Damit wurde Nünchritz in der Endabrechnung letztlich verdient nur Dritter hinter dem VCC Cavertitz und VF Ethos Riesa. Cavertitz gratulieren wir hiermit zur Meisterschaft, den Jung-Talenten von Ethos Riesa zum zweiten Platz sowie dem Aufstieg in die Bezirksklasse.
Damit hat der SVN mit neu formierter Mannschaft gleich in der ersten Saison ein gutes Ergebnis eingefahren. Am Ende trennten uns nur vier Punkte vom Spitzenreiter, insgesamt gab es 11 Siege und 5 Niederlagen. Unser Nachwuchs hat sich mittlerweile schon in der Stammmannschaft festgespielt und macht weiter gute Fortschritte. Darauf kann in der nächsten Saison aufgebaut werden.

An dieser Stelle möchten wir uns natürlich noch bei den Fans und Sponsoren für die Unterstützung im vergangenen Jahr bedanken. Wir freuen uns schon auf ein neues!

Für Nünchritz am und im Feld: 
Eric K. (C), Eric M., Jan, Matze, Enrico, Steffen, Daniel, Marco, Richard, Ole und Marcel

Geschrieben von Marco Kauschke


 

Nünchritz bleibt Spitzenreiter

Mit zwei weiteren Siegen behauptet der SVN zwei Spieltage vor Saisonende die Tabellenspitze. Beim SV Traktor Naundorf gewann man zunächst souverän gegen Tabellenschlusslicht OTV Oschatz I. Im zweiten Spiel folgte in einem umkämpften Spiel ein 2:0-Sieg gegen die Gastgegber.

Das erste Spiel Nünchritz gegen OTV Oschatz I ist schnell erzählt. Mit solider Annahme und souveränem Angriffsspiel wurden die Sätze mit 25:15 und 15:9 sicher unter Dach und Fach gebracht. Im zweiten Spiel des Tages gewannen die Naundorfer trotz kleinerer Schwächephasen letztlich ebenfalls sicher mit 2:0 gegen Oschatz.

Im letzten Spiel des Abends traten dann beide Siegermannschaften gegeneinander an. Die Naundorfer hatten sich mit zwei Spielern aus der Sachsenklasse verstärkt und begannen mit starkem Aufschlagspiel. Die Nünchritzer hielten jedoch gut dagegen und hatten schon Mitte des Satzes 4 Punkte Vorsprung erarbeitet. Nach einer Auszeit der Hausherren begann eine sehr starke Phase des SVN. Durch zwei starke Aufschlagserien geriet die Naundorfer Annahme ins trudeln. Der Vorsprung der Nünchritzer erhöhte sich dadurch auf 21:9 ehe die Gastgeber wieder ins Spiel zurückfanden. Die Spieler des SVN hatten zum selben Zeitpunkt bereits siegessicher in die Satzpause verabschiedet, denn anders sind acht völlig unnötige Eigenfehler in Folge wohl nicht zu erklären. Nachdem die Naundorfer nun wiedererstarkt bis auf 22:17 herangekommen waren, wirkten zwei Auszeiten auf Nünchritzer Seite, um den Satz letztlich mit 25:20 noch zu gewinnen. Der zweite Satz begann zunächst ausgeglichen und beide Mannschaften lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe. Dann verlor der SVN kurz den Faden und hatte erstmals im Spiel einen 3-Punkte Rückstand zu verkraften. Bis zum Stand von 21:21 hatte sich der SVN zurück gekämpft. Es folgte die Crunch-Time mit abwechselndem Punktgewinn für beide Seiten. Beide Mannschaften nahmen noch einmal Auszeiten ehe der SVN mit 24:23 den ersten Matchball erkämpfte. Nach einem langen Ballwechsel war es schlussendlich ein starker Block der den 2:0 Satzgewinn besiegelte.

Mit dieser kämpferischen Leistung bleibt der SVN auf Tabellenplatz eins und hat den Vorsprung auf die beiden Verfolger VF Ethos Riesa II und VCC Cavertitz I weiter ausgebaut. Am vorletzten Spieltag, der bereits an diesem Freitag (01.04.2106) stattfinden wird, kommt es zum aufeinander treffen mit dem Tabellenzweiten VCC Cavertitz I sowie dem SC Riesa.

Für Nünchritz Spielten: Eric K. (C), Marco, Eric M., Steffen,
Daniel, Matthias, Marcel und Richard


Geschrieben von Marco Kauschke

 


 

Tabellenführung zurückerobert

Die Männer des SVN sind seit vergangenem Freitag wieder zurück an der Tabellenspitze. Mit zwei 2:0-Siegen im Spitzenspiel gegen den VCC Cavertitz sowie VC Riesa stehen nun 27 Punkte auf der Habenseite. J

Erstmals mit Verletzungs-Interims-Coach Hoppi an der Seitenlinie (besser als ganz ohne Trainer ;-) ) begann das Spiel Tabellenerster gegen Zweiter mit einer 5:0 Führung für die Nünchritzer. Die Cavertitzer hatten versehentlich ihre Annahme in der Kabine vergessen und fanden nur mühsam ins Spiel. Das Punktepolster hielten die Nünchritzer mit druckvollen Aufschlägen und solidem Angriffsspiel den gesamten Satz über aufrecht und gewannen letztlich mit 25:16. Im zweiten Satz begannen der VCC  mit stabilisierter Annahme, das Spiel war jetzt ausgeglichener, jedoch weiterhin mit Vorteilen auf Nünchritzer Seite, denn vor allem in den längeren Ballwechseln hatte der SVN mehr Kampfgeist und setzte sich bis auf 21:16 ab. Im nun folgenden Schlussspurt konnte auch eine letzte Auszeit des VCC konnte den 25:18-Sieg nicht mehr verhindern.

Nach kurzer Spielpause hatten sich die Gastgeber vom VC Riesa auf der anderen Seite des Netzes eingefunden. Der SVN begann erneut mit druckvollen Aufschlägen gegen überforderte VCler und hatte den Satz bald mit 25:15 für sich entschieden. Der zweite Satz begann weniger überzeugend. Nünchritz lag erstmals an diesem Spieltag mit 3:7 deutlich zurück weil im Angriff die Durchschlagskraft fehlte. Gleich 6 Punkte wurden in dieser Phase abgegeben ehe mit einer guten Abwehraktion und einem gelungenen Schnellangriff die Wende eingeläutet wurde.  Danach leisteten die Hausherren nur noch wenig widerstand, entsprechend deutlich ging der Satz mit 25:16 an Nünchritz.

Nachdem der Teamgeist im letzten Spiel gegen VF Ethos Riesa etwas unter die Räder gekommen war hat der SVN an diesem Spieltag mit einer geschlossenen Mannschaftsleitsung an die guten Leistungen aus der Hinrunde angeknüpft. Mit 2 Spielen weniger liegt man bereits jetzt wieder vor den Verfolgern vom VCC Cavertitz.

Der nächste Spieltag wird am 24. März beim SV Traktor Naundorf stattfinden. Zweiter Gegner an diesem Abend werden die Tabellenletzten vom OVT Oschatz sein.

Für Nünchritz Spielten: Eric K. (C), Marco, Eric M., Steffen, Daniel, Matthias, Marcel und Richard

Geschrieben von Marco Kauschke 


1. Saisonniederlage für den SVN


Nach sehr langer Spielpause traten die Nünchritzer Männer am vergangen Freitag endlich wieder zum Heimspiel an. Die Herren von Einheit Riesa hatten bereits vorher krankheitsbedingt abgesagt und so sollte nur ein Spiel gegen VF Ethos Riesa II stattfinden. Für das Schiedsgericht erklärten sich Spielerinnen unsere SV Chemie Nünchritz - Volleyball 2.Damen bereit. An dieser Stelle vielen Dank dafür! „smile“-Emoticon

Bereits vorher war klar, dass die Spiele gegen Einheit Riesa nicht wiederholt und somit jeweils mit 2:0 gewertet werden.

Im ersten Satz starteten die Nünchritzer gut ins Spiel. Aus einer guten Annahme heraus gelang immer wieder variables Angriffspiel. Die Riesaer hatten zunächst mit Abstimmungsproblemen zu kämpfen und vor allem im Angriff gelang nur wenig. Über die Stationen 11:6 und 18:10 hatte der SVN die Nase vorn und gewann den Satz schlussendlich mit 25:16.

Nach diesem deutlichen Satzgewinn waren die Hausherren aber offenbar zu siegessicher. Die Gäste aus Riesa wurden jetzt stärker und auf Nünchritzer Seite kam die Annahme ins Wanken. Den 1:5 Rückstand gleich zu Beginn des Satzes konnte man noch wett machen und auf 6:6 ausgleichen. Bis zur Satzmitte war das Spiel dann ausgeglichen ehe drei Eigenfehler die Riesaer nach vorn brachten. Trotz Auszeit bei 18:21, gingen noch vier weitere Punkte nach Riesa und der Satz war mit 18:25 verloren.

Der Tie-Break sollte also entscheiden. Hier kamen die Riesaer sofort richtig in Fahrt. Nach dem Seitenwechsel stand es bereits 3:8, zwei Auszeiten weckten nochmal den Kampfgeist aber leider zu spät. Der SVN kämpfte sich nochmal auf 9:13 heran, letztlich gewannen die Riesaer das Spiel aber verdient mit 15:10.

Die nächsten Wochen werden nochmal intensiv. Gleich 4 Spieltage sowie die 1. Pokalrunde stehen bis Mitte April im Punktspielkalender. Durch die vielen Spielverlegungen in dieser Saison ist die Tabelle stark verzerrt. Zwei Mannschaften haben bisher nur 4 Spiele, andere haben bereits 10 Spiele absolviert. Nünchritz rangiert nun mit 7 Siegen aus 8 Spielen auf Rang 2.

Der nächste Spieltag wird in der Sporthalle am Werner-Heisenberg-Gymnasium stattfinden. Gegner werden VC Riesa 92 und die Tabellenführer vom VCC - Volleyballclub Cavertitz sein.

Für Nünchritz Spielten: Eric K. (C), Marco, Eric M., Steffen, Daniel, Jan, Matthias, Marcel, Richard und Nico

Geschrieben von Marco Kauschke 


Guter Start ins neue Jahr


Bereits am vergangenen Dienstag durften die Nünchritzer Volleyballherren wieder zum Auswärtsspieltag beim SC Riesa antreten. Gegner an diesem Abend waren die Hausherren des SC Riesa sowie die 2. Vertretung des VC Cavertitz. Der SVN hatte für einen guten Start ins neue Jahr extra zwischen den Feiertagen trainiert und reiste vollmotiviert mit 9 Spielern an.

Im ersten Spiel traten die beiden Gastmannschaften gegeneinander an. Der SVN startete wegen der komfortablen Personalsituation mit Steffen A. auf der Libero-Position und erwischte einen guten Start. Cavertitz fand nur langsam ins Spiel und kämpfte mit einer hohen Eigenfehlerquote. So ging der erste Satz mit 25:8 klar an Nünchritz.

Der 2. Satz begann ähnlich, Nünchritz spielte weiter mit einer guten Mannschaftsleistung und ließ den Cavertitzern kaum eine Chance. Beim Stand von 7:2 dann ein Schreckmoment: Mathias vertrat sich bei einer Netzaktion musste zur Sicherheit erst einmal raus. Für ihn kam Kapitän Eric K. ins Spiel. Während der nächsten Ballwechsel waren die Nünchritzer dann etwas unkonzentriert und so kam Cavertitz auf 6:7 heran. Aber nach dieser kurzen Phase fand Nünchritz zurück ins Spiel und spielte fast gnadenlos den 2. Satz mit 25:11 zu Ende.

Im 2. Spiel ging es gegen die Hausherren vom SC Riesa. Beide Mannschaften starteten gut in Spiel und es entwickelte sich früh ein Spiel auf Augenhöhe. Auf beiden Seiten wurde um jeden Ball gekämpft, was zu mehreren langen Ballwechseln führte. Einen kurzen Zwischenspurt des SC Riesa zum Stand von 19:16 konnte Nünchritz bis zum 23:23 wieder ausgleichen. Nach 2 abgewehrten  Satzbällen der Riesaer und einem eigenen Satzball, gewann der SC Riesa letztlich mit einem Quäntchen mehr Glück den Satz mit 29:27.

Nach diesem knappen Satzverlust begannen die Nünchritzer mit voller Konzentration den 2. Satz und führten schnell mit 2-3 Punkten. Der SC Riesa hielt dagegen, konnte aber den Rückstand nicht wett machen. Zum Ende des Satzes legte der SVN dann noch eine Schippe drauf und gewann schlussendlich den Satz mit 25:18.

Im nun folgenden Tie-Break schwanden die Kräfte des SC Riesa. Zum Seitenwechsel führte der SVN schon mit 8:4 und ließ bis zum Satzende nur noch 2 Punkte bis zum 15:6 zu.

Mit dieser geschlossenen und konzentrierten Mannschaftsleistung verteidigt der SVN die Tabellenführung. So kann der SVN mit Selbstvertrauen in die kommenden Aufgaben gehen. Der nächste Spieltag wird erneut ein Auswärtsspiel sein. Gegner werden die 2. Vertretung des SV Traktor Naundorf und OTV Oschatz sein.

Für Nünchritz Spielten: Eric K. (C), Marco, Eric M., Steffen, Daniel, Jan, Matthias, Marcel und Nico

Geschrieben von Marco Kauschke 


Tabellenführung erobert?!


Der zweite und letzte Heimspieltag im Jahr 2015 fand am vergangenen Freitag statt. Als Gegner wurden die Mannschaften vom VCC Cavertitz II und 1. VC Riesa e.V.  erwartet. Letztere leider vergebens. Zum geplanten Anpfiff gegen 19:30 Uhr hatte sich kein Spieler des 1. VC Riesa eingefunden. Auf telefonische Nachfrage der Gastgeber wurde lapidar auf eine Email verwiesen, an welche sich jedoch keiner der beiden anwesenden Mannschaftsführer erinnern konnte. Die Wertung der Spiele bleibt abzuwarten, jedoch wollen wir an dieser Stelle jeweils von einem kampflosen 2:0 Sieg für den VCC Cavertitz II und dem SVN ausgehen.

Da der 1. VC Riesa folglich auch kein Schiedsgericht gestellt hatte einigten sich die beiden verbliebenen Mannschaften auf Schiris aus den eigenen Reihen.

Für den SVN begann das Spiel zunächst turbulent. Erst nach mehreren Anläufen und einem 4-Punkte-Rückstand konnten die Nünchritzer endlich den ersten Punktgewinn erzielen. Nach den Anlaufschwierigkeiten kam der SVN nach und nach besser ins Spiel. Die Cavertitzer hielten gut dagegen und es entwickelte sich ein spannendes Spiel mit einigen langen Ballwechseln. Zum Schluss legten die Spieler um Kapitän Eric H. noch eine Schippe drauf und gewannen den 1. Satz schließlich.

Im 2. Satz lief es von Beginn an besser und Nünchritz hatte bereits einen ordentlichen Vorsprung herausgespielt. Dann folgte eine kurze Schwächephase, in der der VCC nochmal heran kam. Erst durch eine Auszeit, in der der Kapitän nochmal alle Wach rüttelte, wurde auch der zweite Satz gewonnen.

An dieser Stelle vielen Dank an die Zuschauer für die Unterstützung.

Mit nun (voraussichtlich) vier 2:0-Siegen auf der Haben-Seite, hat der SVN möglicherweise die Tabellenführung erobert. Leider sind einige Spiele der vergangenen Wochen noch nicht in der aktuellen Tabelle berücksichtigt, mit abschließender Sicherheit lässt es sich also nicht sagen.

Im neuen Jahr findet bereits am 05. Januar der nächste Spieltag bei den alten Herren des SC Riesa statt. Der zweite Gegner wird erneut die 2. Vertretung des VCC Cavertitz sein. Es bleibt zu hoffen, dass alle Spieler dann schon die Trägheit der Feiertage abgelegt haben.

Euch allen einen schöne Adventszeit, einen fleißigen Weihnachtsmann und einen guten Rutsch

Für Nünchritz spielten: Eric H. (C), Hoppi, Marco, Richard, Eric M., Steffen, Daniel und Nico

Geschrieben von Marco Kauschke 


Erfolgreicher Saisonstart für die Männer aus Nünchritz


Am vergangenen Freitag hat nun endlich auch die neue Punktspielsaison in der Kreisklasse für die neuformierte 1. Männermannschaft des SVN begonnen.

Zum 1. Heimspiel standen uns mit den Mannschaften von Einheit Riesa und dem OTV Oschatz zwei Gegner gegenüber, gegen die man keine Punkte abgeben durfte. 

Das erste Spiel des Abends gewannen die Riesaer nach einem umkämpften 2. Satz doch noch mit 2:0.

Das erste Spiel der Gastgeber gegen die junge Mannschaft von Einheit Riesa, die natürlich noch erfahrenen Spieler in ihren Reihen hatte, begann die Männer um Kapitän Eric Hirsch sehr druckvoll. Trotzdem verlief der erste Satz bis zum Stand von 13:11 noch ausgeglichen. Dann setzte sich der SVN mit einer guten Abwehrleistung und einem sicheren Spielaufbau auf 20:12 ab.

Zu diesem Zeitpunkt wechselte Nünchritz mit Richard Sandmann einen jungen Spieler ein, der in dieser Saison seine ersten Erfahrungen im  Männerbereich sammeln soll.

Daraufhin kam Einheit Riesa wegen ein paar Abstimmungsproblemen nochmal bis auf 21 Punkte ran, ehe der SVN mit einer Serie von vier Punkten den Satz für sich entschied.

Der zweiten Satz verlief wieder ausgeglichen, da sich auf  Nünchritzer Seite doch einige unnötige Eigenfehler in Angriff und Aufschlag einschlichen. Das machte die Riesaer natürlich stark und sie witterten ihre Chance auf einen Satzgewinn. Am Ende des Satzes konnten ihren Punktevorsprung bis zum Ende verteidigen und gewannen den Satz mit 25 zu 22 Punkten und damit das Spiel der neuen Saison.

Im zweiten Spiel ging es gegen die Sportfreunde aus Oschatz. Nünchritz wechselte noch mal die Aufstellung um allen Spielern eine Einsatzmöglichkeit zu geben und begann den ersten Satz sehr konzentriert und mit viel Einsatzbereitschaft. Auf Oschatzer Seite gab es viele Abstimmungsprobleme und nur selten kam ein Spielaufbau zustande. Somit hatten die Hausherren leichtes Spiel und entschieden den Satz mit 25:10 Punkten für sich.

Auch im zweiten Satz kamen die Oschatzer nicht besser ins Spiel und Nünchritz konnte ohne große Mühe mit 25:15 gewinnen.

Am Ende des Spieltags bleibt festzuhalten, dass noch viel Trainingsarbeit vor uns liegt. Voraussichtlich am 27.11.2015 steht schon das nächste Spiel gegen VCC Cavertitz und den SC Riesa an. Möglicherweise muss dieses Spiel aber noch verlegt werden, da die Halle in Cavertitz wohl anderweitig belegt ist.

Für Nünchritz spielten: Eric (C), Richard, Steffen, Daniel, Hirschi, Hoppi, Jan, Marco und Matze

Geschrieben von Matthias Dreyer und Marco Kauschke

Login Form

Unsere Partner

 
albrecht
 
pflegedienststeuer

 
boberach