Spielberichte 2014/2015

Spieltermine und Platzierungen der aktuellen Saison findest du hier.

05.06.2015 - 2. Männer verteidigen den Kreispokaltitel

Die 2. Männermannschaft hat in der vergangenen Woche im Kreispokalfinale vor heimischer Kulisse den Titel erfolgreich verteidigt. Nach einem klaren 2:0-Sieg gegen VF Ethos Riesa im Halbfinale sahen die zahlreichen Zuschauer ein spannendes Finale gegen den VC Cavertitz. Nach unkonzentriertheiten im Laufe des 1. Satzes ging dieser trotz zweier eigener Satzbälle noch mit 26:24 verloren. Nachdem Trainer Martin Franzke die Mannschaft für den 2. Satz mit einer leichten geänderten Aufstellung aufs Parket schickte, nahm das Nünchritzer Spiel fahrt auf. Der 2. Satz ging mit Vorsprung an Nünchritz. Nun musste also der Tie-break entscheiden. Zum Seitenwechsel führte Nünchritz knapp mit 8:7 legte dann aber einen furiosen Zwischenspurt hin und erhöhte den Vorsprung deutlich. Cavertitz gab nochmal alles und kam auf 11:14 heran. Mit dem letzten erfolgreichen Angriff durch Kapitän Matthias Dreyer konnten die Cavertitzer schlussendlich besiegt, und der Kreispokaltitel aus dem vergangenen Jahr verteidigt werden.

Damit endet die Hallensaison 2014/2015 mit einem tollen Erfolg. In der BFS-Liga konnte ein Tabellenplatz im oberen Mittelfeld erreicht werden (endgültige tabelle ist bisher nicht veröffentlich).

Da die 1. Männermannschaft sich nach dem Abstieg aus der Bezirksliga aufgelöst hat, werden die verbleibenden Spieler gemeinsam mit der nun ehemals 2. Männermannschaft in der Kreisklasse einen Neustart wagen.

An dieser Stelle möchten wir uns natürlich noch bei den Fans und Sponsoren für die Unterstützung im vergangenen Jahr bedanken. Wir freuen uns schon auf ein neues!

Trainer: Martin Franzke

Für Nünchritz spielten: Matthias Dreyer (Kapitän), Steffen Abraham, Tobias Mathees, Jan Töpfer, Marco Kauschke, Eric Hirsch, Gunnar Gueffroy, Nico Roßkamp, Daniel Pester

Geschrieben von Marco Kauschke

11310955 1610339672554553 142364700 n 

 


 

05.02.15 - Nünchritz mit Startproblemen


Zum letzten Spieltag trafen die Nünchritzer Volleyballer auf die Mannschaft von Ethos Riesa II . Nachdem man das Heimspiel in Nünchritz klar verloren hatte, wollte man es den Spielern von Ethos Riesa diesmal etwas schwerer machen. Die Nünchritzer mussten dabei allerdings an diesem Spieltag zwei wichtige Stützen ersetzen, was aber nicht allzu gut gelingen sollte.

Im ersten Satz wirkte die Mannschaft sehr zerfahren und nervös. Folgerichtig kam es zu keinem ordentlichen Spielaufbau, geschweige denn zum Abschluss. Das Spiel war geprägt durch viele Abstimmungs- und Eigenfehler. So hatte man gegen die Riesaer zu keiner Zeit eine Chance und der SVN verlor den Satz klar mit 25:13 Punkten.

Im zweiten Satz ging es Ethos nun etwas gelassener an und somit ergaben sich für die Nünchritzer doch ein paar Chancen zu punkten. Die Spieler von Riesa wurden mit der Zeit nun etwas nervös und so schlichen sich bei ihnen vermehrt Fehler ein. Die Nünchritzer nutzen die Gelegenheit, holten wichtige Punkte und gewannen den Satz mit 25:22. Die Tie-Break musste also entscheiden. Da  die Männer von Ethos um den Aufstieg in der Kreisklasse kämpfen,  wollten sie das Spiel unbedingt für sich entscheiden. Nünchritz lag wieder schnell mit 6:0 Punkten hinten. Am Ende hatten die Nünchritzer mit 7:15 Punkten das Nachsehen und das Spiel verloren.

Im nächsten Spiel kam es zum Aufeinandertreffen mit den Männern von  Einheit Riesa II.

Der 1. Satz verlief zunächst ausgeglichen. Erst ganz zum Schluss führten 3 Eigenfehler im eigenen Angriffsspiel zum Sieg für die Einheitler. Nach dem Seitenwechsel nahm das Nünchritzer Spiel Fahrt auf und man lag schon scheinbar sicher mit 18:7 in Führung. Aus unerfindlichen Gründen folgte dann ein Bruch im Nünchritzer Spiel. Glücklicherweise konnte man aber den großen Vorsprung ins Ziel retten und gewann mit 25:22.

Im Tie-Break erwischte Nünchritz den besseren Start hatte diesen aber zum Seitenwechsel schon beinahe wieder verspielt (8:7). Doch direkt im Anschluss folgten einige gute Aktionen die die Nünchritzer am Ende als Sieger vom Parkett liefen ließen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Ethos Riesa II    –     SV Chemie Nünchritz II       2:1 (25:13; 22:25; 15:7)

Einheit Riesa II  –     SV Chemie Nünchritz II       1:2 (25:21; 22:25; 9:15)

Ethos Riesa II    –     Einheit Riesa II                    2:0 (25:10; 25:15)

Aufgrund der Kreisliga-Regelung geht das Spiel gegen Ethos Riesa nicht in die Wertung ein. Somit steht Nünchritz unverändert auf Platz 3 der BFS-Liga Kreis Meißen.

Die Leistung an diesem Spieltag, vor allem in den beiden ersten Sätzen, war unterdurchschnittlich, sollte aber auch nicht überbewertet werden, da gleich auf zwei Positionen „Hobbyliga-unerfahrene“ Spieler eingesetzt wurden.

Für Nünchritz spielten: Steffen, Marco, Tobias, Nico, Daniel, Martin und Matthias

 


16.01.15 - 2. Männer verbuchen zwei Heimsiege

Nachdem  man in der letzten Woche zwei Siege in Oschatz verbuchen konnten, wollte man nun auch in der eigenen Halle die ersten Punkte einfahren. Mit den Gästen aus Naundorf und der 1. Mannschaft aus Cavertitz machte es die Sache aber nicht einfacher. Wir wussten aus der letzten Begegnung, dass man Naundorf mit  einer guten Blockarbeit und Abwehrleistung besiegen kann. 

IMG 2863         IMG 2855

Und so begannen die Nünchritzer ihr Spiel zu machen und verfielen nicht gleich in Hektik, wenn der eine oder andere Angriff erfolgreich durch die Naundorfer abgeschlossen wurde.

Die Nünchritzer setzen ihrerseits immer wieder Nadelstiche und ließen den Naundorfer wenig Spielraum. Nünchritz setzte sich Punkt für Punkt immer weiter ab, wodurch die Spieler von Traktor Naundorf immer anfälliger wurden und gewann den ersten Satz klar mit 25: 16 Punkten.

Im zweiten Satz brachte Naundorf noch mal einen neuen Spieler aufs Feld. Aber auch das sollte an diesem Abend nicht reichen. Nünchritz spielte auch diesen Satz konzentriert durch und lies sich nicht aus der Ruhe bringen. Den zweiten Satz gewann Nünchritz schlussendlich mit 25:17 Punkten und holte damit den ersten Heimsieg in der Saison 2014/2015.

IMG 2974

Im zweiten Spiel des Abends standen sich nun der Spitzenreiter VC Cavertitz 1. Mannschaft und Nünchritz gegenüber. Im Herbst mussten die Nünchritzer gegen Cavertitz noch eine herbe Niederlage einstecken, was man aber an diesen Abend unbedingt vermeiden wollte.

Die Cavertitzer, die an diesen Abend ihre Partie gegen Traktor Naundorf verloren hatte, wollten ihrerseits nicht mit leeren Händen nach Hause fahren. Also war für Spannung gesorgt.

Die Nünchritzer brachten mit Jan Töpfer einen neuen Spieler aufs Feld und mussten somit die Mannschaft etwas umstellen. Man wollte genau wieder an die Leistung vom ersten Spiel anknüpfen, was aber nicht wirklich gelang. Etwas geschlaucht vom Spiel davor und durch die Pause konnte man die Konzentration nicht konstant hoch halten. Man blieb immer wieder an den Punkteabstand zu Cavertitz dran, konnte aber nie aufschließen. Am Ende verlor man den ersten Satz mit 18:25 Punkten. Das wollte man auf Nünchritzer Seite so nicht stehen lassen und wechselte wieder Nico Roßkamp für Jan Töpfer ein. Durch sichere Aufgaben und gelungene Angriffszüge konnte sich Nünchritz zum Beginn des zweiten Satzes schnell mit 8:3 Punkten absetzen. Cavertitz kam aber nun wieder besser ins Spiel und so bleib es bis zum Ende ein ausgeglichener Satz, den Nünchritz am Ende mit 25:23 Punkten für sich entschied.

Nun musste das zweite Tei- Break Match des Abends entscheiden, wer als Gewinner vom Platz geht. Wahrscheinlich ließen die Kräfte (nach 2 Tei- Break Spielen) und die Konzentration bei den Cavertitzer nach. Nünchritz spielte den letzten Satz sicher zu Ende und gewann somit am Ende mit 15:9 Punkten.

Die Nünchritzer haben sich an diesen Abend die beiden Siege durch ihre konstante gute  Leistung verdient, denn es gab an diesem Spieltag zwischen allen Mannschaften  wirklich keinen Klassenunterschied zu sehen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

SV Traktor Naundorf II - VC Cavertitz I.  2:1 (25:20;23:25;15:10)

SV Chemie Nünchritz II - SV Traktor Naundorf II. 2:0 (25:16; 25:17)

SV Chemie Nünchritz II - VC Cavertitz I. 2:1 (18:25; 25:23; 15:7)

Für Nünchritz spielten: Steffen, Nico, Tobias, Eric, Daniel, Gunnar, Jan und Matthias


Geschrieben von Matthias Dreyer 

 


 

10.10.14 - 2. Herren bekamen die Grenzen aufgezeigt

Am 2. Spieltag der BFS-Liga hatten die Nünchritzer Männer die 1. Mannschaft von Cavertitz und die der zweiten Mannschaft von Ethos Riesa zu Gast. Zwei Mannschaften, die in dieser Saison sicherlich mit um die vorderen Plätze kämpfen werden. Für die Nünchritzer steht in dieser Saison, die Integration der neuen Spieler im Vordergrund, mit Eric Mammitzsch wurde im ersten Spiel des Abends ein weiterer Neuling aus der eigenen Jugend eingesetzt.

Konnte man die Schwächen in der Annahme und im Zuspiel am ersten Spieltag noch kompensieren, so war es gegen diese beiden Mannschaften diesmal nicht möglich.

Wieder diese Probleme bei der Annahme und zu viele vergebene Aufschläge.

Im ersten Spiel  des Abends trafen die Nünis auf die Cavertitzer- Männer.  Hier wurden die Nünchritzer für ihre Schwächen gleich  bestraft. 

Die Gastgeber fanden einfach nicht in dieses Spiel. Den ersten Satz verlor man klar und deutlich mit 25: 11 Punkten.

Den Satz schnell aus den Köpfen kriegen und an alte Stärken erinnern hieß es jetzt.  

Es ging ein Ruck durch die Mannschaft, denn man wollte sich nicht so einfach geschlagen geben.  Die Nünchritzer liefen auch hier wieder  von Anfang an einen Rückstand hinterher, aber durch  Einsatzwillen  und der sichere  Abschluss in den Aktionen brachte wieder Ruhe in die Mannschaft und so holte man Punkt für Punkt.  Am Ende gewann Nünchritz diesen zweiten Satz knapp aber zufrieden mit 25:21 Punkten. Also musste wieder mal der dritte Satz entscheiden.

Cavertitz setzte nun wieder verstärkt auf Angriff und Nünchritz hatte wieder die gleichen Probleme wie im ersten Satz.


Am Ende gewannen die Männer und eine Frau  aus Cavertitz den entscheidenden Satz mit 15: 11 Punkten.

Im zweiten Spiel des Abends trafen die  Nünchritzer nun auf die Männer von Ethos Riesa zweiter Mannschaft. Nünchritz wechselte  mit Jan Töpfer einen weiteren neuen Mitspieler ein, damit er weitere Spielpraxis  sammeln kann. Dass man damit gegen Ethos Riesa II. nicht bestehen kann, war  allen klar. Zumal Ethos nach der  Pokalniederlage der letzten Saison sicher noch was richtig stellen wollte.

Aber wie bereits am Anfang erwähnt, sind die Ziele der Nünchritzer in diesem Jahr andere.
Nachdem der Satz verloren ging wechselten die Nünchritzer verletzungsbedingt nochmal.
Nünchritz verlor auch diesen Satz, und somit auch das zweite Spiel an diesem Abend.

Für Nünchritz spielten: Steffen, Daniel, Eric; Hirschi, Jan, Tobias und Matze


Die Spiele gingen wie folgt aus: Cavertitz I - Ethos Riesa II    1:2 (25:23, 27:29, 8:15)

                                               Nünchritz II - Cavertitz          1:2 (11:25, 25:21, 11:15) 

                                               Nünchritz II - Ethos Riesa II   0:2 (21:25, 17:25)



 

29.09.14 - Erfolgreicher Saisonstart für die 2. Männermannschaft 

Am Freitagabend begann für die 2. Männermannschaft die neue Saison in Cavertitz.

Nach einer nur kurzen Saisonvorbereitung, stand mit den Oschatzern gleich am Anfang ein starker Gegner gegenüber.   

Die Nünchritzer begannen von Anfang an durch einen sicheren Spielaufbau das Spiel für sich zu entwickeln. Mit einer guten Abwehrleistung machte man es den Oschatzern schwer ihre Angriffe erfolgreich in Nünchritzer Feld unter zubringen.

Aber auch die Nünchritzer ließen viele gute Möglichkeiten ungenutzt und somit blieb es bis zum Ende des ersten Satzes ein Kopf an Kopf Rennen.

Mit Jan Töpfer stand ein neues Mitglied in der Mannschaft, dessen Aktionen noch ein wenig von Nervosität geprägt waren. 

Zum  Ende des ersten Satzes wurde er durch Nico Roßkamp, den nächsten Neuling in der Mannschaft ersetzt. Nico fand sofort in das Spiel und konnte gleich zu Beginn seine Angriffe im gegnerischen Feld platzieren.

Nünchritz gewann den ersten Satz knapp mit 26: 24 Punkten.

Den zweiten Satz begannen die Nünchritzer, wie sie den ersten aufgehört hatten. Die Oschatzer, wahrscheinlich durch den ersten verloren Satz oder durch die „druckvollen“ Angriffsschläge noch etwas von der Rolle fanden nicht in ihr Spiel. 

Nünchritz machte Punkt für Punkt und konnte sich bis 21:12 absetzen.

Man wechselte auf Nünchritzer Seite noch mal. Am Ende gewannen die Nünchritzer auch diesen Satz mit 25: 21 Punkten.

Das zweite Spiel des Abends fand zwischen den Nünchritzern und der zweiten Mannschaft von Cavertitz statt. Der Nachwuchs aus Cavertitz machte ein gutes Spiel konnte sich aber zu keiner Zeit  die Nünchritzer wirklich in Bedrängnis bringen. 

Die Jungs aus Nünchritz nutzen ihre Erfahrung und ihre „kleine“ spielerische Überlegenheit aus. Die schwächen bei der ersten Ballannahme auf Nünchritzer Seite reichten nicht aus um die Mannschaft wirklich in Bedrängnis zu bringen.

Die Chemiker aus Nünchritz gewannen beide Sätze klar mit 25:14 und 25: 10.

Somit war es ein erfolgreicher Ausflug aufs Land und ein guter Saisonstart für Nünchritz. 

Das Spiel zwischen OTV Oschatz und VC Cavertitz II. endet 2:0 (25:17; 25:22) für die Oschatzer.

M. Dreyer

Login Form

Unsere Partner

 
albrecht
 
pflegedienststeuer

 
boberach